Blutkultur

  • Probenmaterial

    Erwachsene: ca. 8-10 ml Blut pro Flasche
    Neugeborene und Kleinkinder: ca. 1-3 ml Blut je pädiatrische Blutkulturflasche

  • Präanalytik

    Entnahmezeitpunkt: möglichst frühes Stadium des Fieberanstiegs, vor Therapiebeginn
    Anzahl der Blutkulturen: primär 2-3 Blutentnahmen in rascher Folge (bestimmte Zeitintervalle nicht erforderlich), ggf. erneute Abnahme nach 24 Stunden
    Lagerung bis zur Abholung: Raumtemperatur, wenn vorbebrütet (ca. + 36°C), dann bitte mit „vorbebrütet“ kennzeichnen. Beimpfte BK-Flaschen sollten im optimalen Fall nicht länger als 16 Stunden bei RT gelagert werden. Eine Lagerung bei RT ist laut Literatur (Fahr et al. J Lab Med, 2005) allerdings bis zu 48 Stunden möglich.

  • Probentransport

    Botendienst empfohlen, Abkühlung vermeiden

  • Klinische Indikationen

    Diagnose, Verlaufsbeurteilung und Therapiekontrolle einer Bakteriämie bei unklarem Fieber, SIRS, oder Sepsis

  • Methode

    Automatisiertes Kulturverfahren, Mikroskopie, Keimidentifizierung und Resistenzprüfung

  • Ansatztage

    Mo – So (täglich)

  • Referenzwerte

    negativ

  • Hinweise / Bemerkungen

    Entnahmeort: periphere Vene, arterielle Entnahme bringt in der Regel keine Vorteile
    Hautdesinfektion: entscheidend zur Senkung der Rate kontaminierter Blutkulturen
    Beimpfen der Blutkulturflaschen: Plastikkappe entfernen, Gummistopfen desinfizieren, zuerst aerobe Flasche beimpfen, dann anaerobe Flasche beimpfen

  • Akkreditierung

  • Stand

    18. Juli 2024