Cytochrome P450 Typ 1A1

OMIN 108330, CYP1A1, Humangenetik

  • Probenmaterial

    ca. 2,0 ml EDTA-Blut, Probanden-DNA

  • Probentransport

    Postversand möglich, bei längerer Lagerung gekühlt (+2°C – +8°C)

  • Klinische Indikationen

    Überprüfung des Metabolisierer-Status bei V.a. Medikamentenunverträglichkeit und zur umweltmedizinischen Risikobewertung bei Schadstoffexposition

  • Methode

    (nicht-akkreditiertes Verfahren)

  • Hinweise / Bemerkungen

    Das Testverfahren erfasst alle relevanten Genotypvarianten des CYP1A1-Gens. Alle Haplotypen folgen einem autosomal kodominanten Erbgang mit zwei Allelen an einem Genort. Gegenwärtig sind mehr als 20 Haplotypen bekannt. Anhand der gefundenen Sequenz erfolgt die Bestimmung der Haplotypen, die mit einer definierten Enzymaktivität und dem damit korrelierten Metabolisierungsstatus (intermediate, normal und ultrarapid) einhergehen.
    Keine Leistung der GKV!

  • Querverweise

  • Akkreditierung

  • Stand

    24. Januar 2024