HLA-B27

HLA-B*27 Genotypisierung, Humangenetik

  • Probenmaterial

    2,7 ml EDTA-Vollblut (kleines Röhrchen)

  • Präanalytik

    Zur Vermeidung einer Kontamination der Probe bitte ein separates Probenröhrchen einsenden !

  • Probentransport

    Postversand möglich

  • Klinische Indikationen

    Abklärung des relativen Erkrankungsrisikos von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

  • Methode

    Allelspezifische PCR

  • Ansatztage

    1x pro Woche

  • Hinweise / Bemerkungen

    Häufigkeit und relatives Erkrankungsriskio (Vergleich Merkmalsträger mit Merkmalsnegativen Individuen) bei HLA-B27 Antigen-Trägern: Gruppe: Häufigkeit / relatives Risiko Gesunde: 9 % / entfällt M. Bechterew: ca. 90 % / 91 % Reiter-Syndrom: ca. 79 % / 36 % Yersinien-Arthritis: ca. 67 % / 18 % juvenile rheumat. Arthritis: ca. 35 % / 4,5 %

  • Querverweise

  • Kommentare

    Nachforderung innerhalb von 7 Tagen möglich.

  • Akkreditierung

  • Stand

    24. Januar 2024