TPO-Autoantikörper

Autoantikörper gegen Thyreoidale Peroxidase, MAK

  • Probenmaterial

    1 ml Serum oder Plasma

    1 ml Liquor

  • Probentransport

    Postversand möglich

  • Klinische Indikationen

    Autoimmunthyreoiditis Typ Hashimoto, Hypothyreose unklarer Ursache, Struma unklarer Ursache, Abklärung einer polyglandulären Autoimmunerkrankung, Familiäre Untersuchung bei bekannter autoimmuner Schilddrüsenerkrankung, Verdacht auf postpartale oder Schwangerschaftsthyreoiditis, Differentialdiagnostik der Hyperthyreose unbekannter Ätiologie.

  • Methode

    kompetitiver Immunoassay (CLIA)

  • Ansatztage

    Mo – Fr (täglich)

  • Referenzwerte

    Serum/Plasma: < 60 IU/ml Referenzbereich für Liquor nicht definiert.

  • Hinweise / Bemerkungen

    TPO-Autoantikörper finden sich leicht erhöht bei: Struma, funktionelle Autonomie, andere Autoimmunerkrankungen
    deutlich erhöht bei: Autoimmunthyreoiditis Hashimoto (> 90 %), primäres Myxödem, M. Basedow (70 %)

  • Kommentare

    Methode nicht für Liquor validiert.

  • Akkreditierung

  • Stand

    24. Januar 2024