Zellzahl im Liquor

  • Probenmaterial

    1 ml Liquor

  • Probentransport

    Botendienst.
    Stabilität: maximl 2 Stunden

  • Klinische Indikationen

    Diagnostik und Verlaufsbeurteilung akuter und chronischer ZNS-Erkrankungen.

  • Methode

    Manuelle Zellzählung in der Zählkammer

  • Ansatztage

    Mo – Sa (täglich)

  • Referenzwerte

    Angaben für Lumbal-Liquor:
    Frühgeborene: < 15/µl Neugeborene: < 10/µl 3-15 Monate: < 5/µl Kinder: < 4/µl Erwachsene: < 4/µl Bei artfiziell blutigen Liquorproben kann die Leukozytenzahl auf Grundlage der Erythrozytenzahl näherungsweise korrigiert werden (Subtraktion von 1/µl Leukozyten auf 1000/µl Erythrozyten).

  • Hinweise / Bemerkungen

    Erhöhung der Zellzahl bei vielen akuten und chronischen ZNS-Erkrankungen. Weitere Hinweise/Aufschlüsse kann das Differentialzellbild im Liquor geben.

  • Querverweise

  • Akkreditierung

  • Stand

    24. Januar 2024